Essen & Trinken

Halten Sie Ihr Rindervieh gesund

Halten Sie Ihr Rindervieh gesund - Dummies

Teil der Rinderzucht für Dummies Cheat Sheet

Natürlich können Sie Ihr Rinderfleisch medizinisch versorgen, wenn es krank oder verletzt ist, aber Krankheiten und Verletzungen vorbeugen. an erster Stelle ist es noch besser. Führe die folgenden Maßnahmen durch, um die Probleme der Fleischrinder vom Verwandeln in große Probleme zu vermeiden:

  • Sorgen Sie für eine stressfreie Umgebung für Ihre Tiere. Stress macht jedes Lebewesen anfälliger für Krankheiten, und Rinder sind keine Ausnahme. Nehmen Sie sich also die Zeit, ruhig und stressfrei mit Ihrem Vieh zu interagieren.

  • Überwachen Sie den Futterverbrauch Ihres Tieres. Ein verminderter Appetit ist ein frühes Zeichen von Krankheit. Gesunde Rinder kommen bei jeder Mahlzeit zum Futternapf. Gesunde Rinder auf der Weide haben volle und gerundete Mägen.

  • Achten Sie auf Veränderungen der Vitalfunktionen. Für reife Rinder beträgt der normale Temperaturbereich 100. 4-103. 1 Grad Fahrenheit, der Puls ist 40-80 Schläge pro Minute, und die Atemfrequenz im Ruhezustand ist 10-30 Atemzüge pro Minute.

  • Erstellen Sie einen Impfplan für Ihr Vieh und folgen Sie ihm. Implementieren Sie einen Impfplan für Atemwegserkrankungen und Clostridien. Wenn Sie Zuchttiere haben, wollen Sie auch ein reproduktives Impfprogramm haben. Viele preisgünstige und hochwirksame Impfstoffe sind auf dem Markt.

    Lesen und befolgen Sie beim Aufnehmen alle Beschriftungen.

  • Entwickeln Sie eine gute Arbeitsbeziehung mit Ihrem Tierarzt. Ihr Tierarzt kann ein großartiger Ratgeber sein, wenn Sie bestrebt sind, Ihre Rinderherde in Topform zu halten.