Essen & Trinken

Halten der Baby's Nursery Green

Halten der Baby's Nursery Green - Dummies

Ein Auge darauf zu haben, was Sie in ein Babyzimmer legen, kann nicht nur die Umwelt schützen, sondern Ihr Kind auch vor schädlichen Chemikalien schützen. Die Verwendung von natürlichen und organischen Materialien, wann immer dies möglich ist, ist ein Weg, um die Menge an potenziell schädlichen Substanzen, mit denen Ihr Baby in Kontakt kommt, zu reduzieren.

Sie können Ihr Kinderzimmer begrünen, indem Sie die Anzahl der gekauften Artikel reduzieren. Fragen Sie andere Eltern, welche Gegenstände sie viel benutzten und was Staub sammelte. Ziehen Sie in Betracht, nur das Wesentliche in dieser Liste zu erhalten, bevor das Baby geboren ist und fügen Sie Elemente hinzu, wie Sie finden, dass Sie sie wirklich brauchen:

  • Windeln: Sie müssen die Tuch- und Wegwerffaktoren für sich selbst wiegen.

  • Kleidung: Sucht nach gebrauchten Kleidern in gutem Zustand und vergesst alle ausgefallenen Outfits.

  • Persönliche Babypflege: Viele Experten empfehlen einfaches Olivenöl als Babyhautcreme.

  • Autositze: Da das Ankern von Autositzen ein großes Sicherheitsproblem darstellt, sollten Sie hier die grünen Regeln einhalten und einen zusätzlichen Autositz kaufen, wenn Sie zwei Fahrzeuge zum Transportieren Ihres Freudenbündels verwenden.

  • Krippe: Suchen Sie nach einer Krippe, die sich in ein Kinderbett verwandelt, um die Menge an Möbeln zu reduzieren, die Sie später kaufen (und entsorgen) müssen.

  • Spielzeug: Wählen Sie Spielzeug aus zweiter Hand, Stofftiere aus Bio-Baumwolle und Holzspielzeug mit ungiftigen Farben. Und halte die Anzahl der Spielzeuge in Schach.

Achten Sie bei der Auswahl von Farben, Möbeln und Bodenbelägen für Ihr Kinderzimmer darauf, dass viele neue Materialien flüchtige organische Chemikalien (VOCs) in die Luft freisetzen. Durch diese Entgasung werden Chemikalien freigesetzt, die mit den gesundheitlichen Auswirkungen von Atemwegsreizungen auf Krebs in Verbindung gebracht wurden. Vermeiden Sie Gegenstände mit VOCs, insbesondere Polstermöbel oder Matratzen, die Formaldehyd oder PBDEs (polybromierte Diphenylether) als Flammschutzmittel enthalten. Halten Sie zumindest ein paar Tage lang neue Gegenstände im Freien oder in der Garage, damit sich die schlimmsten Gase zerstreuen können, bevor Sie sie in den Kinderraum bringen.

Einige Strategien für die Auswahl der umweltfreundlichsten Artikel für Ihr Kinderzimmer:

  • Dekor: Wählen Sie, wo immer möglich, natürliche Materialien, einschließlich Fußböden aus Massivholz, Linoleum, Bambus, Kork oder Bio-Baumwolle oder Wollteppiche; Wasserbasierende Oberflächen für Holzfußböden; Farbe, die wenig oder keine VOCs enthält; hölzerne Fensterläden anstelle von Vorhängen; und Heimtextilien aus natürlichen, organischen Stoffen.

  • Möbel: Wählen Sie Möbel aus massivem Holz mit ungiftigen Oberflächen und stellen Sie sicher, dass der Gegenstand langlebig ist. Sie müssen vielleicht ein wenig mehr für hochwertige, gut konstruierte Möbel ausgeben, aber die Tatsache, dass sie viel länger hält als andere Angebote, lohnt sich.Suchen Sie nach Matratzen aus natürlichen Materialien wie Gummi und Bio-Wolle oder Baumwolle.

  • Kleidung: Naturfasern sind toll, aber Bio-Naturfasern sind noch besser: Wolle, Baumwolle, Hanf und sogar Bambus (wenn es aus nachhaltigen und chemiefreien Quellen kommt) sind grüne Optionen, die immer mehr werden breit verfügbar.

  • Babypflege: Suchen Sie nach Produkten, die aus natürlichen, organischen und parfümfreien Zutaten hergestellt werden. Vermeiden Sie antibakterielle Produkte und minimieren Sie chemisch imprägnierte Produkte - suchen Sie beispielsweise nach biologisch abbaubaren, chlorfreien Tüchern oder verwenden Sie stattdessen Waschlappen.

  • Reiniger: Vermeiden Sie antibakterielle und chemische Reiniger; Verwenden Sie stattdessen natürlich basierte Produkte. Bleiben Sie weg von Chemikalien-basierten Weichspüler auch.